Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kinesiotaping hilft besonders gut und schnell bei akuten Problemen in der Schwangerschaft und nach der Geburt.

 

Beim Kinesiotaping wird ein elastisches und selbstklebendes Tape auf die Haut aufgebracht. Durch den sinusförmigen Acrylkleber der auf dem Tape aufgetragen ist, wird die Haut angehoben und permanent leichten Bewegungen ausgesetzt. Dies verbessert die Muskelfunktion, die Zirkulation der Haut, lindert Schmerzen und unterstützt die Funktion von Gelenken. 

Ich wende Kinesiotaping sowohl in der Schwangerschaft, nach der Geburt und auch bei Säuglingen und Kindern an.

 

Es kann unter anderem bei folgenden Beschwerden angewendet werden:

  • Rückenschmerzen und Schulter-/Nackenbeschwerden (HWS-, LWS-Syndrom, Skoliose)
  • Schmerzen im Kreuzbeinbereich und Ischialgie
  • Probleme mit der Bauchmuskulatur
  • Sodbrennen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Instabile Fußgelenke
  • Ödeme (Wassereinlagerungen)
  • Obstipation, Verdauungsprobleme
  • Narbenbehandlung (z.B. bei Kaiserschnittnarben)
  • Rückbildungsprobleme
  • Mastitis, Milchstau
  • Koliken beim Säugling
  • Nabelbruch
  • Spastiken am Arm
  • Fußfehlstellungen (Sichelfuß, Hackenfuß, etc.)
  • Schiefhals

Es können auch einzelne Schmerzpunkte getaped werden.

Außerdem biete ich Geburtsvorbereitendes Taping an. Dies wird von der Krankenkasse nicht übernommen und kostet 15€ pro Sitzung.

 

Nutzen Sie bei Fragen oder Interesse am Kinesiotaping bitte das Kontaktformular.

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?